DiPP NAP

Business Tools konfigurieren statt programmieren

digitalisierung_NAP.png
Mit der No-Code Application Plattform DiPP NAP werden Business Tools nur noch konfiguriert statt programmiert. Ein einmal konfiguriertes Business Tool kann als Business Tool Template für weitere Mandanten verwendet werden.

Ob eine Firma selbst Business Tool Templates neu konfiguriert und diese dann selbst bei mehreren Mandanten einsetzt oder auf bewährte Business Tool Templates der DiPP GmbH zurückgreift spielt keine Rolle. Mit der Zeit gibt es immer mehr Business Tool Templates, auf die man zurück greifen und innerhalb von Stunden in Betrieb gehen kann.

DiPP NAP spielt seine Stärken gegenüber herkömmlichen Low- und No-Code Plattformen nicht nur mit der Bereitstellung von anpassbaren Business Tool Templates aus, sondern auch nach Jahren, wenn das Business Tool im Betrieb ist und sich Anforderungswünsche ergeben – und diese dann per Web-GUI oder direkt auf dem installierten DiPP NAP Server beim Kunden durchgeführt werden können, ohne eine Umgebung für einen Entwickler installieren oder parat halten zu müssen.

90% an Kosten und Zeit einsparen

Konfigurieren statt programmieren

dipp_nap_2.jpg
Anstelle Software aufwendig zu programmieren, auszuliefern und in Betrieb zu nehmen, werden die Business Tools mit DiPP NAP lediglich noch konfiguriert - und können dann auch gleich von den Anwendern getestet und verwendet werden.

Nachträgliche Anpassungen an einem Business Tool werden im laufenden Betrieb vorgenommen , da lediglich die Konfiguration angepasst werden muss. Einfachere Anpassungen können über ein Web-GUI direkt von der Fachabteilung selber durchgeführt werden.

DiPP NAP vereint Entwicklungsumgebung und Applikationsserver, so dass keine weiteren Tools für die Pflege der Business Tools benötigt werden und ein jahrelanger Einsatz der Business Tools möglich ist, ohne weitere Software parat halten zu müssen.

Business Tool Templates

Business Tools "über Nacht" bereitstellen

DiPP NAP unterstützt IT-Abteilungen beim Erstellen und Betreiben von kundenspezifischen Business Tools. Falls es für den Anwenderfall bereits ein ähnliches Business Tool gibt, wird dessen Konfiguration als Basiskonfiguration verwendet, ansonsten wird eine neue Konfiguration erstellt.

Idealerweise ist die erste Version des Business Tools bereits nach 24h online und kann von der Fachabteilung direkt getestet und auch schon produktiv eingesetzt werden. Nachträgliche Anpassungen werden dann im laufenden Betrieb durchgeführt, ohne das Daten verloren gehen.

DiPP NAP ist mandantenfähig, da die Konfiguration eines Business Tools als Template für andere Mandanten verwendet werden kann.

Mobiles Arbeiten

Für PC, Tablet, Smartphone

Die Business Tools sind für PC, Tablet und Smartphone optimiert, da DiPP NAP die Business Tools in einem responsive Webdesign bereit stellt.

Für das Arbeiten mit den Business Tools benötigen die Anwender lediglich einen Browser. Die bereitgestellten Business Tools sind web- und datenbankbasiert.

Bots

Automatisierte Skripte im Hintergrund

Oftmals möchte man wiederholende Aufgaben automatisch ausführen lassen, ohne dabei auf eine Interaktion mit einem menschlichen Benutzer angewiesen zu sein. Dies übernehmen dann kleine Skripte im Hintergrund - sogenannte "Bots".

Beispiele für Bots sind automatisierte E-Mail-Benachrichtigungen, Aggregieren von Daten, Löschen von Daten, etc.

DiPP NAP ist für den Betrieb von Bots vorbereitet und zeigt auch dem Anwender in der Fachabteilung, ob ein Bot im Hintergrund erfolgreich durchgeführt wurde oder ob es Probleme bei der letzten Durchführung gab.

Unique Selling Point

DiPP NAP vereint Entwicklungsumgebung und Applikationsserver

Mit DiPP NAP können webbasierte Business Tools ohne Programmierung schnell bereitgestellt werden, wobei Zeit und Kosten für die Entwicklung und den Betrieb der Business Tools um bis zu 90% reduziert werden. DiPP NAP spielt ihre Stärken gegenüber herkömmlichen Low- und No-Code Plattformen nicht nur mit der Bereitstellung von anpassbaren Business Tool Templates aus, sondern auch nach Jahren, wenn das Business Tool im Betrieb ist und sich Anforderungswünsche ergeben – und diese dann per Web-GUI oder direkt auf dem Server durchgeführt werden können, ohne eine Umgebung für einen Entwickler installieren oder parat halten zu müssen.

Technik

Systemarchitektur DiPP NAP

dipp_no_code_application_plattform.jpg
Die DiPP NAP Systemarchitektur ist vorausschauend entworfen worden: Bereits beim Entwurf der DiPP NAP Architektur 2018 lag der Fokus auf der Möglichkeit der Integration von Künstlicher Intelligenz, Sprachein- und ausgabe, etc. Mit DiPP NAP können sie gelassen in die digitale Zukunft gehen.